Spielregeln für den 13. Obergiesinger Hinterhof-Flohmarkt

Damit unser Hinterhof-Flohmarkt in Obergiesing eine runde, bunte, fröhliche und friedlich Sache wird, akzeptieren Sie mit Ihrer Anmeldung die folgenden Spielregeln.

Der besondere Charme des Hinterhof-Flohmarkts liegt im privaten und kommunikativen Charakter 🙂

  • Die Hof-Flohmärkte sind eine nachbarschaftliche, nicht-gewerbliche Aktion. Für Profi-Verkäufer/Händler ist daher kein Platz.
  • Das Anbieten der Flohmarktware auf den Gehsteigen vor den Häusern und anderen öffentlichen Flächen ist seitens der Stadt München ausdrücklich nicht erlaubt.
  • Der Verkauf von Speisen und Getränken ist aus ordnungsrechtlichen Gründen leider nicht gestattet.
  • Müll muss ordentlich entsorgt werden!
  • Der Flohmarkt findet in den Höfen der angemeldeten Häuser ab 10 Uhr statt. Das Ende wird individuell geregelt, erfahrungsgemäß gegen 16/17 Uhr.
  • Hausbesitzer bzw. -verwaltung müssen der geplanten Aktion im Hof zustimmen.
  • Der Hinterhof-Flohmarkt findet bei jedem Wetter statt – bei Regen am besten Planen spannen und/oder Pavillons aufstellen.
  • Jede Hausgemeinschaft ist für ihren Flohmarkt selbst verantwortlich und benennt bei der Anmeldung eine Ansprechperson.
  • Wenn Ihr Hof als Parkplatz genutzt wird, streben Sie frühzeitig eine einvernehmliche Lösung an.
  • Das ehrenamtliche Hinterhofflohmarkt-Obergiesing-Team informiert die Presse und veröffentlicht ca. 1 Woche vor dem Flohmarkt einen Handzettel mit allen teilnehmenden Hinterhöfen.
  • Die Hausgemeinschaften verteilen die Handzettel in ihrem Umfeld (Nachbarn, Geschäfte etc.).
  • Machen Sie am Flohmarkttag Ihren Hofeingang mit einem Plakat und Luftballons (bekommen Sie von uns) kenntlich.
  • Vermeiden Sie Lärm und achten Sie auf Pflanzen im Hof.
  • Gemeinsam Aufräumen gehört dazu – was nicht mehr gebraucht wird, wird wieder mitgenommen und der Müll in die richtige Tonne gebracht.